2022

Trial-Wettbewerb beim MSC Amtzell

Auch in Amtzell waren unsere Mitglieder vertreten. Sie halfen tatkräftig als Punktrichter und zeigten als Teilnehmer ihr Können. 

Trial-Wettbewerb beim Unteren Breisgau

Auch hier zeigten unsere Sportler ihr Können mit hervorragenden Ergebnissen.

Instagram post

Inhalte von Instagram post werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Instagram post weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Trial-Wettbewerb in Ölbronn

Auch in Ölbronn waren die Sportler des MSC Weil der Stadt vertreten und zeigten ihr Können mit hervorragenden Ergebnissen.

Instagram post

Inhalte von Instagram post werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Instagram post weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Trial-Wettbewerb in Baden-Baden

Bei fantastischem Wetter zeigten unsere Fahrer ihr Können mit hervorragenden Ergebnissen in Baden-Baden.

Instagram post

Inhalte von Instagram post werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Instagram post weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Vereinstrial 30.04.2022

Trotz regnerischem Wetter wagten sich einige Fahrer an den Start und lieferten sich interessante Duelle.

Preis der Stadt Stuttgart

Motorsportveranstaltung vom 22-24.04 2022 auf dem Hockenheimring.
Mitglieder des MSC Weil der Stadt unterstützten die Veranstaltung auf verschiedensten Posten.
Sie waren als Streckenposten, im Parc fermé und im Vorstart tätig!

Hockenheimring

Motorsportveranstaltung vom 26-27.03 2022 auf dem Hockenheimring.
Mitglieder des MSC Weil der Stadt waren als Marschalls im Einsatz !

 2021

 Gesamtehrung TSG und TSV

Am Ende der Saison 2021 wurden unsere Sportler für deren hervorragenden Leistungen in den Wertungen der TSG und des TSV geehrt!

 Trial-Wettbewerb beim Unteren Breisgau

Auch hier zeigten unsere Sportler ihr Können mit hervorragenden Ergebnissen!

 Trial-Wettbewerb in Baden-Baden

Trotz durchwachsenem Wetter zeigten unsere Sportler ihr Können mit hervorragenden Ergebnissen in Baden-Baden!


 Trial-Wettbewerb in Frickenhausen

Auch in Frickenhausen waren die Sportler des MSC Weil der Stadt vertreten,
und zeigten ihr Können mit hervorragenden Ergebnissen!


Vereinstrial 2021

 

Zum Vereinstrial am Samstag, den 16.10.2021 waren 11 Fahrer am Start. Vor dem Start musste erst alles aufgebaut werden. Alle haben mitgeholfen, so konnte fast pünktlich gestartet werden. 

Für jeden war etwas dabei. Vor allem erwachsene Fahrer sind über sich selbst hinaus gewachsen und sind erfolgreich bis zum Ende gefahren. Es wurde das Tagesziel erreicht – oder auch viel mehr... 

Ein Fahrer äußerte sich euphorisch: “Das macht ja richtig Spaß.“ Als Belohnung  war Süßes mehr als gerechtfertigt. Auch die jungen und jüngsten Fahrer haben ihre Sache richtig gut gemacht. 

Im Laufe des Tages hat sich auch das Wetter angestrengt und wurde noch sommerlich schön. Zum Abschluss konnte noch der Grill angezündet werden und der Tag in aller Ruhe ausklingen. Für alle war es mal wieder ein richtig schöner Tag auf dem Hauenstein. 

 Trial-Wettbewerb in Wildberg-Sulz

Erneut waren die Sportler des MSC Weil der Stadt vertreten,
und zeigten ihr Können mit hervorragenden Ergebnissen!


 Trial-Wettbewerb in Ölbronn

Auch in Ölbronn waren die Sportler des MSC Weil der Stadt vertreten,
und zeigten ihr Können mit hervorragenden Ergebnissen!


 Aller Anfang ist schwer – ein Ausflug in den Kartsport 

Sagen wir es mal so: Grundsätzlich interessieren sich Mitglieder eines Motorsportclubs ja für alles was brummt und Räder hat. So natürlich auch beim MSC Weil der Stadt im ADAC. Und auch wenn das Hauptaugenmerk des Vereins dem Trial Sport gilt, schnuppern so manche Mitglieder gern in andere (Motor-) Sportarten hinein.

Eine schöne Plattform dafür bietet der ADAC Württemberg in Zusammenarbeit mit dem ADAC Nordbaden: Der ADAC Kart Rookies-Cup ist für Einsteiger in den Kartsport zwischen 8 und 18 Jahren gedacht. Dabei muss zwar das eigene Kart-Chassis mitgebracht werden, für alles andere wird aber zu überschaubaren Kosten gesorgt: Gleiche Reifen für alle, ausgeloste Motoren aus einem Pool und Mindestgewichte für Kart inklusive Fahrer sorgen für weitgehende Chancengleichheit.

In drei verschiedenen Klassen (je nach Alter der Piloten und Pilotinnen) werden auf den Kartbahnen der Region pro Veranstaltung in zwei Läufen Punkte vergeben. Inklusive freiem Training und Qualifying kommt bei den Ein-Tages-Veranstaltungen so schon einiges an Fahrzeit zusammen.

Nachdem der Cup 2020 aus bekannten Gründen nicht stattfinden konnte, scharrte unser Vereinsmitglied Hannes Beer Anfang 2021 umso ungeduldiger mit den Rennfahrerschuhen – schließlich stand schon seit einem Jahr ein etwas betagtes, aber noch rüstiges Mach 1 Kart (Kaufpreis rund 500 Euro) in der Garage. Hannes starte mit seinen 13 Lenzen auf Grund eines etwas ungünstig getimten Geburtstermins im November in der Klasse 3 der 14 bis 18 jährigen. Das bedeutet 145 Kilogramm Mindestgewicht für Kart mit Fahrer und eine Menge Hausaufgaben für den Herrn Papa. Kurzerhand wurden die häuslichen Hantelscheiben zweckentfremdet und ans Kart geschraubt. Verschiedene Kettenräder für die Übersetzungsanpassung an die verschiedenen Bahnen besorgt und stundenlang Lehrvideos zu Kart Setup und Fahrtechnik geschaut. 

Nach zwei Testterminen mit dem neuartigen Sportgerät ging es für Hannes, dessen Kart Erfahrung sich bisher auf gelegentliche Besuche von Indoor Bahnen beschränkt hatte, Mitte Juli in der Nähe von Hockenheim endlich los: Das erste Rennen mit insgesamt 13 Nachwuchstalenten fand bei herrlichem Wetter auf der Outdoor Kartbahn in Nussloch statt. 

Die erste Erkenntnis des Tages: Inzwischen scheint auch in den Einsteigerklassen ein großer Sprinter samt ebenso großem Zelt zum guten Ton zu gehören. Auch Datenaufzeichnung samt Displays am Lenkrad gehört wohl dazu. Selbst wenn das Honda Einheitsmotörchen im Cup grade einmal 6,5 PS leistet, was je nach Übersetzung immerhin für eine Höchstgeschwindigkeit von knapp 70 km/h reicht.  Oder grade dann – wenn nämlich eine saubere Linie gefragt ist und Fahrfehler nicht durch Leistung ausgebügelt werden können, zählen die Details umso mehr. 

Zweite Erkenntnis des Tages: Auch ohne topaktuelles Material und mit geringerem finanziellem Aufwand lassen sich durchaus gute Ergebnisse erreichen. Unbeeindruckt von der wesentlich erfahreneren Konkurrenz und mit viel Gefühl und Konzentration konnte Hannes in Rennen Eins den dritten und vierten Platz gesamt nach Hause fahren. In der Klassenwertung sah das Ergebnis mit dem zweiten, beziehungsweise dritten Platz sogar noch erfreulicher aus. 

Die folgenschwerste Erkenntnis: Zu den beiden Top-Piloten fehlten auf eine Runde jeweils nur wenige Zehntel. Ob das vielleicht doch dem betagten Material geschuldet ist? Kaum zu Hause wurde das fast 20 Jahre alte Mach 1 Chassis durch ein ebenfalls gebrauchtes, aber erst 2 Jahre altes Chassis von Praga ausgetauscht. Dieses bietet sehr viel mehr Einstellmöglichkeiten und somit (theoretisch) mehr Grip. Auch ein Lenkrad-Display wurde angeschafft, das nicht nur eine Kontrolle der Drehzahl (und somit der Wahl der richtigen Übersetzung), sondern auch eine sofortige Anzeige der Rundenzeit ermöglicht. Das hilft ungemein, schließlich ist bei Kart Fahren die direkte Linie nicht immer und überall die beste. So kann Hannes die Auswirkung der Linienwahl auf die Rundenzeit sofort abgelesen und die Fahrtechnik stetig verbessern.

Der erneute Griff in die Familienkasse scheint sich aber bisher gelohnt zu haben: Beim zweiten Lauf in Ehingen am 28.August konnte Hannes im strömenden Regen zwei ungefährdete Gesamtsiege nach Hause fahren. Vielleicht hatte der Herr Papa beim Regen-Setup auch bewusst oder unbewusst ein glückliches Händchen. Vielleicht war auch einfach ein wenig Glück dabei, das der Regen immer zum richtigen Zeitpunkt kam. Hannes liebt jedenfalls die instabilen Fahrzustände, die er unter anderem auch vom Trial-Training kennt. Je rutschiger, umso besser. Je schwieriger die Umstände, umso mehr Spaß. Bleibt zu hoffen, dass die Lernkurve weiter so steil nach oben geht. Wir werden berichten…

Die übrigen Termine des ADAC Kart-Rookies-Cup und das Reglement sind hier zu finden:

https://www.motorsport-nordbaden.de/rookiescup/ 

Seniorentrial in Hammelbach

Mitten in der Urlaubszeit waren wir Ende August zum ersten Mal Gast bei der Motorsport Vereinigung in Hammelbach.
Für uns eine besondere Ehre dass die MSVg, Hammelbach, eigentlich bekannt durch Meisterschaftsläufe, mit uns Seniorentrialer einen Neustart nach 1 ½ Jahren Veranstaltungspause wagte. 
Dass Hammelbach einiges zu bieten hat durften wir schon am Samstagabend bei einer Besichtigung vom kleinen aber feinen Museum für alte Läden und Reklame erfahren.
Danach ging es auf eine historische Dorfbesichtigung, geführt von Theo unser Naturparkführer ein alter Bekannter von den Sommercamps in Schimmeldewoog.
Den Abend ausklingen und stärken für den Sonntag ließen wir dann gemeinsam in Bauer’s Hofstübchen, eine empfehlenswerten Apfelwein Straußenwirtschaft direkt am Fahrerlager.
Schön mal wieder gemeinsam unterwegs gewesen zu sein. Das hat uns gefehlt.
Weniger schön war die Wettervorhersage für den Sonntag – 100% Regen!
Aber wir hatten Glück, außer einigen Tröpfchen in der Nacht blieb es erst mal trocken.
So konnten die 40 begeisterten Fahrer und einige Kinder – diese sind sofern Vater oder Mutter mitfahren bei uns immer willkommen – pünktlich um 11h00 zum ersten Lauf starten.
Werner Melchiori und seine Helfer hatten für uns 6 wunderschöne Sektionen vorbereitet.
Diese galt es 3x zu durchfahren. Waldboden, Sandsteine, Wurzeln, Baumstämme vom Feinsten.
Sektionen ganz nach unserm Geschmack. Lang, flüssig zu fahren und mit mehreren möglichen Fahrspuren.
Pünktlich zur Mittagspause gab es den ersten Platzregen was für uns kein Problem darstellte, denn die Helfer hatten vorgesorgt und das clubeigene Zelt aufgebaut wo wir dann gemeinsam Mittag gegessen haben.
Die leckeren Odenwälder Würste, Brötchen und selbst gebackenen Kuchen machten uns den Start zum 2. Lauf um 14h00 nicht leicht.
Diesmal wurden 2 Sektionen vom Vormittag übernommen und durch 4 neue, etwas Anspruchsvollere, ergänzt. Klasse wie Werner und seine Sektionsbauer wieder unser Niveau getroffen hatten.
Rundes Fahren mit möglichst wenig Kupplung und geringem Risiko für unsere alten Knochen, wetterbedingt halt mit etwas mehr Punkten auf der Karte.
Kurz vor Schluss kam es dann noch richtig heftig. Nun schien all der bis dahin vorhergesagte Regen auf einmal runter zu kommen. 
Ein zur Diskussion gestellter Abbruch war aber schnell vom Tisch. Nach kurzer Unterbrechung ging es dann auf dem noch immer gut zu befahrendem Waldboden in die verbleibenden Sektionen.
Nass aber mit der besten Erinnerung an ein wunderschönes und top organisiertes Senioren Trial Training haben wir dann zusammengepackt die Heimreise angetreten.
Danke an alle Helfer der MSVg Hammelbach für diese Veranstaltung, die klasse Verpflegung und das schöne Kulturprogramm!

Sommercamp 2021 

Sommertreff 2021 in der Schweiz 

 

Dieses Jahr fand nach einem Jahr Corona-Pause wieder der Sommertreff in Solothurn statt. Der Sommertreff hat sich aus dem ehemaligen Pfingsttreffen, das fast 60 Jahre ohne Unterbrechung stattfand und aus dem nachfolgenden Fondue-Wochenende heraus entwickelt. 
Mit Wohnwagen und Zelt ging es am 20. August Richtung Solothurn. Die einen kamen aus dem Urlaub und machten Zwischenstopp, die anderen kamen von zuhause. 
Dieses Jahr war der MSC zu Gast beim Kanu Club Grenchen, direkt an der Aare gelegen. 
Bei der Ankunft war die Begrüßung wie immer sehr herzlich und die Freude groß. Schließlich hat man sich schon lange nicht mehr gesehen. 
Beim späten Abendessen waren die MSCler dann unter sich. Der Abend wurde mit Nacktbaden im Mondschein und Lagerfeuerromantik beendet. 
Der Samstag war geprägt durch Sport, Spaß und Geselligkeit. Es wurden verschiedene Radtouren gemacht (für jeden war etwas dabei), Solothurn besucht, gebadet und von der Brücke gesprungen. Die „jungen Wilden“ erhielten die Erlaubnis von der Autobrücke in die Aare zu springen. Höhe ca. 10m. Manchen kostete es Überwindung, aber es machte saumäßig Spaß. 
Wer wollte konnte im Kanadier eine Spritztour auf der Aare machen – 1 Schweizer Steuermann und 6 rudernde deutsche Motorsportler… Ziel war ein Biberbau. 
Am Spätnachmittag begann dann, nachdem alle eingetrudelt waren, das internationale Grillevent mit einem leckeren Apero und endete nach schmackhaftem Essen am sehr späten Abend mit viel Spaß und Gemütlichkeit und einem, zwei,…. Birnenschnäpsle. 
Am Sonntagvormittag ging dann leider ein schöner Sommertreff mit einem umfangreichen deutsch-schweizerischen Frühstücksbuffet zu Ende. 
Der krönende Abschluss war allerdings doch noch ein Abschiedssprung von der Autobrücke in die Aare. 
Danach machten sich die meisten auf den Weg nach Hause, nur zwei MSCler blieben noch und hängten einpaar Tage Urlaub dran. 
Alle sind einer Meinung - es war mal wieder ein sehr gelungenes und schönes Wochenende mit den Schweizer Freunden. 
Alle freuen sich auf ein Wiedersehen im nächstes Jahr. 

Hauptversammlung 2021

Auf dem Vereinsgelände Hauenstein

Seniorentrial Berkheim

 Trial-Wettbewerb in Amtzell

Auch in Amtzell waren die Sportler des MSC Weil der Stadt vertreten,
und zeigten ihr Können !


 2019 & 2020

Neues Outfit

Neues Outfit für unsere Mitglieder 
Im Herbst 2019 war es soweit,
dank großzügiger Sponsoren konnten 
unsere Mitglieder neu eingekleidet werden.

Danke an alle Sponsoren!

Unser jährlicher 
Schrauberlehrgang

Umbau unseres Trainingsgeländes

Danke an alle Beteiligten

Wandertag  2020

Bilder unseres jährlichen Wandertags.
Es gibt kein schlechtes Wetter!


Herbstwanderung

mit anschließendem Essen